Oberirdische Lagerung eines Gastanks

Flüssiggas-Lagerbehälter nach Druckgeräterichtlinie 97/23 EG

Der oberirdische Gastank ist die preiswerteste Tankvariante. Er muss standfest aufgestellt werden, am besten auf eine vorgefertigte Bodenplatte, die bei Bedarf mitgeliefert werden kann.

Wichtig bei diesem Tank ist die Einhaltung der gesetzlich vorgeschriebenen Sicherheitsabstände zu brennbaren Materialien und Gebäudeöffnungen.

Technische Daten

Betriebsdruck: 15,6 bar
Prüfdruck: 22,3 bar
Betriebstemperatur: –20/+40 °C
Inhalt: 970 bis 6.400 Liter
Betriebsmedium: Flüssiggase nach DIN 51622/EN 589
Armaturen: Standardarmaturen eingebaut und auf Dichtheit geprüft
Armaturenschutzhaube: Kunststoff
Oberfläche: Außen gesandstrahlt und PUR-Lackierung > 120 mμ (weiss oder grün)
Trocknung/Vorspülung: Gemäß DFVG-Prüfgrundlage
Dokumentation: Gemäß DGRL
 

Inhalt
(Liter)
LPG
(t)
A ∅
(mm)
B
(mm)
C
(mm)
D
(mm)
E
(mm)
F
(mm)
G
(mm)
Gewicht
(kg)
2.750 1,2
1.250 2.480 1.550 1.400 150 1.600 800 550
4.850 2,1 1.250 4.260 1.550 1.400 150 2.000 800 830
6.400 2,9 1.250 5.530 1.550 1.400 150 3.500 800 1.130

DoktorFuchs Zeichnung Tank oberirdisch